Emilys Blog

New York

New York: Gewinnspiel

Das Abenteuer New York beginnt. Neben den Dreharbeiten mit Arte, einem Besuch auf der BEA und Sightseeing habe ich mir natürlich auch Shoppen auf meine Agenda geschrieben (sollte ich den Flug auch wirklich überleben …). Die Wettervorhersage könnte nicht besser sein (30 Grad), und weil es hier gerade so besch… ist, möchte ich euch eine kleine Freude machen:

Postet unter diesem Artikel eure Lieblingsstelle / euer Lieblingszitat aus einem meiner Bücher – ihr könnt euch dazu per eMail-Adresse, via Twitter, Facebook oder G+ anmelden. Unter allen Kommentaren werde ich nach meiner Heimkehr am 07. Juni 2013 den Gewinner per Los ermitteln. Zu gewinnen gibt es ein EXKLUSIVES Überraschungsgeschenk aus New York (natürlich KEIN Touri-Schrott!). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der glückliche Gewinner wird am 07. Juni auf meinem Blog bekanntgegeben.

New York

Foto von Nicolas Goulet (Flickr)

 

Also: viel Glück, ich bin schon wahnsinnig auf eure Lieblingsstellen gespannt 🙂

 

Eure Emily

 

Nachtrag 07.06.2013: die glückliche Gewinnerin steht fest – ihre Lieblingsstelle war diese:

„Es tut mir doch nicht leid“, sagte Payton nach einer Weile, in der wir schweigend nebeneinander hergegangen waren. Er nahm mir die Zügel aus der Hand und blieb stehen. „Komm, steig auf.“
„Ich dachte, das Pferd braucht eine Pause?“
„Das war gelogen. Ich brauchte eine Pause, aber die Versuchung, dich hier einfach….lassen wir das. Auf dem Pferd ist es sicherer, glaub mir.“
Ich stieg in seine verschränkten Hände und zog mich in den Sattel. Als er hinter mir saß, glaubte ich, ihn ein Gebet murmeln zu hören, ehe er das Pferd antrieb. Nun lehnte ich mich gegen seine Brust, denn ich war wirklich erschöpft. Außerdem genoss ich seine Körperwärme.
„Mir tut es auch nicht leid“, flüsterte ich in die Dunkelheit, und nur der Arm um meine Taille, der mich noch ein Stück näher an ihn zog, ließ mich annehmen, dass er meine Worte gehört hatte.

Die Gewinnerin ist: Nina Gers – herzlichen Glückwunsch

  1. Nadine CullenNadine Cullen05-26-2013

    Nach einigen Minuten rutschte er etwas näher an mich heran. Sein Körper strahlte eine angenehme Wärme aus. Am liebsten hätte ich mich an ihn gekuschelt.

    „Payton?“, flüsterte ich, um die Magie des Augenblicks nicht so abrupt zu beenden.

    „Ja?“ Seine Stimme war sehr nahe an meinem Ohr, und sein heißer Atem strich mir über den Nacken.

    „Ich fürchte, ich muss zurück zum Bus.“

    „Ich fürchte, ich wusste, dass du das sagst.“

    Doch keiner von uns erhob sich. Jeder wartete darauf, dass der andere den ersten Schritt tat.

  2. Britt TothBritt Toth05-26-2013

    Ich muss gestehen, bisher nur Vergessene Küsse gelesen zu haben. Aber nicht, weil es mir nicht gefallen hat (ok, etwas sehr kurz), sondern immer irgendein anderes Buch aus irgendeiner Reihe dazwischenkam *Ausrede such*. Lieblingstselle habe ich keine. Vielleicht die, wo Danielle einfach mal so geküsst wurde ^^ Das überraschte Gesucht ist bestimmt ein tolles Anblick ☺.

    • Emily BoldEmily Bold05-27-2013

      ja ja, immer diese Ausreden 😉
      Hoffe, du findest im Lauf der Zeit noch deine Lieblingsstellen, aber Danielles Kuss ist ja schon ein guter Anfang!
      Alles Liebe
      Emily

  3. TineTine05-26-2013

    Aus The Curse 1:
    „Der ungewohnte Singsang der weisen Frau wurde immer intensiver. Ließ alle erstarren. Die Berge, die Bäume und selbst die Burg schienen ihn noch zu verstärken“

    lg. Tine =)

    http://www.buchstabengefluester.blogspot.de

  4. TineTine05-26-2013

    PS: Viel Spaß in New York!! =)

  5. disqus_KYwIoVUGgydisqus_KYwIoVUGgy05-26-2013

    „Die Röte auf ihren Wangen kam nun nicht mehr von der Hitze der Küche, sondern entsprang vielmehr der Hitze, welche dieser Mann in ihr geschürt hatte.“ The Curse – Im Schatten der Schwestern, S. 8

    • Emily BoldEmily Bold05-27-2013

      Stimmt, schöne Stelle 🙂 eine der Wenigen, in der mir Nathaira gefällt!

  6. Emily BoldEmily Bold05-27-2013

    Ich füge noch die Lieblingsstelle von Manuela M. hinzu, die mich per Mail angeschrieben hat. Natürlich nimmt auch deine Lieblingsstelle an der Verlosung teil 🙂

    „Der Nebel – er umgab sie wie ein Schutzschild – sie wollte ihn
    nicht verlassen. Wollte sich nicht dem Schmerz stellen, der sie da
    draußen erwartete. Aber irgendwann musste sie aus dem Nebel zurück
    ins Licht treten, und stark sein.“

    Danke, liebe Manuela – schön, dass du eine Stelle aus „Gefährliche Intrigen“ gewählt hast!

    Liebe Grüße Emily

  7. Natascha GretzNatascha Gretz05-27-2013

    Oh da mag ich auch mitmachen! =) Es gibt einige Stellen die ich sehr gerne mag, aber an diese musste ich spontan denken:

    „Sam, mo luaidh! Da warte ich fast dreihundert Jahre auf dich, sterbe beinahe an Nathairas grausamen Fluch, und dann? Du musst Dir endlich angewöhnen, an meiner Seite zu sitzen wie eine brave Ehefrau, wenn ich dem Tod von der Schippe springe – und nun komm her!“

    Ich musste so schmunzeln!

    Ganz liebe Grüße
    Natascha

  8. Sonja ZiehrSonja Ziehr05-27-2013

    „Ja, bis morgen, mo luaidh.“, flüsterte Payton zärtlich zum Abschied.

    Ich
    habe viele Lieblingsstellen in den drei Büchern, die ich bisher von dir
    gelesen habe, aber das Gälisch gefällt mir besonders gut! Da bekomme
    ich richtig Lust, mal nach Schottland zu fliegen oder diese Sprache zu
    lernen. Es wirkt auf mich so melodisch und vertraut. 🙂

    LG

  9. SABINE CREUTZSABINE CREUTZ05-27-2013

    Hallo ….da möchte ich auch gerne mitmachen
    Aber eine Lieblingsstelle zu benennen ist schwer …ich liebe die Windham Reihe
    und es gab so viele liebevolle und lustige stellen das es kaum möglich ist sich
    zu entscheiden ….
    Aber besonders schön ist : sie steht hinter mir ,richtig?
    Rose nickte und tätchelte Deans Schulter ….

    Die stelle im Buch ist toll da er die arme Amelie einfach falsch versteht….grins

    Lieber Gruss Sabine Creutz

    • Emily BoldEmily Bold05-27-2013

      Ja, die Stelle ist toll 🙂 Wer hat das nicht schon selbst erlebt …

  10. SABINE CREUTZSABINE CREUTZ05-27-2013

    Männer lach

  11. KerstinKerstin06-01-2013

    das is meine absolute Lieblingsstelle…Gänsehaut!!!

    Der Nebel – er umgab sie wie ein Schutzschild – sie wollte ihn
    nicht verlassen. Wollte sich nicht dem Schmerz stellen, der sie da
    draußen erwartete. Aber irgendwann musste sie aus dem Nebel zurück
    ins Licht treten, und stark sein

  12. Toni TaschenbärToni Taschenbär06-05-2013

    Ein schönes Gewinnspiel! Und das ist eine von vielen Lieblingsstellen von Maria und mir:

    „Und ich dachte, Windham-Männer lieben nicht“, flüsterte sie, überrascht, wie
    zärtlich der Mann sein konnte, der sie so sehr gefürchtet hatte.
    Dean bettete sein Kinn zwischen ihren Brüsten und grinste sie mit einem
    Augenzwinkern schief an, als er ihr den goldenen Ring, den er ihr eigentlich auf dem Ball im
    Beisein der Familie hatte schenken wollen, an den Finger steckte.
    „Wir Windhams lieben nicht-wir erobern!“

  13. AlexAlex06-06-2013

    Da häng ich mich auch noch an 🙂
    Meine Lieblingsstelle:
    „Danielle, meine Liebe“, schüttelte Devlin den Kopf und zog ihr eine Haarnadel aus den kunstvoll arrangierten Locken. „Inzwischen müsstet Ihr doch wissen, dass ich mich nicht an die Regeln des Anstandes halte. Ihr seid in meinem Haus, in meinem Herzen und ich habe nicht vor, weitere Jahre zu vergeuden. Hätte ich damals mein Verlangen nach Euch richtig zu deuten gewusst, wäret Ihr schon lange die Meine.“

  14. Nina GersNina Gers06-06-2013

    Meine Lieblingsstelle aus The Curse – Im Schatten der Schwestern

    “ Es tut mir doch nicht leid“, sagte Payton nach einer Weile, in der wir schweigend nebeneinander hergegangen waren. Er nahm mir die Zügel aus der Hand und blieb stehen. „Komm, steig auf.“
    “ Ich dachte, das Pferd braucht eine Pause?“
    “ Das war gelogen. Ich brauchte eine Pause, aber die Versuchung, dich hier einfach….lassen wir das. Auf dem Pferd ist es sicherer, glaub mir.“
    Ich stieg in seine verschränkten Hände und zog mich in den Sattel. Als er hinter mir saß, glaubte ich, ihn ein Gebet murmeln zu hören, ehe er das Pferd antrieb. Nun lehnte ich mich gegen seine Brust, denn ich war wirklich erschöpft. Außerdem genoss ich seine Körperwärme.
    „Mir tut es auch nicht leid“, flüsterte ich in die Dunkelheit, und nur der Arm um meine Taille, der mich noch ein Stück näher an ihn zog, ließ mich annehmen, dass er meine Worte gehört hatte.

    Diese Stelle habe ich bestimmt fünf mal hintereinander gelesen und konnte mein Dauergrinsen nicht unterdrücken.

    LG Nina

  15. stefanie kühnerstefanie kühner06-07-2013

    Sanft strich ich ihm mit dem Finger über die Wange, streifte seine Lippe und verweilte an der Narbe an seinem Kinn. Natürlich hatte er Angst. Ich selbst konnte kaum atmen, so sehr fürchtete ich um ihn, wollte nicht über diese schrecklichen Dinge nachdenken. Mir nicht vorstellen, wie es wäre, ihn zu verlieren. Diese Saat gar nicht erst keimen lassen.
    „Woher hast du die?“, wechselte ich das Thema und hauchte einen Kuss auf sein Kinn.
    „Die Narbe? Oh, die habe ich schon ewig. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern. Es gab eine Zeit in meiner Jugend, da kassierten Kyle und ich täglich irgendwelche Schrammen. Sicher ist es eine davon.“

     fand diese Stelle so süß, auch im Hinblick woher er sie wirklich hat 🙂

  16. Marie-Luis RönischMarie-Luis Rönisch06-07-2013

    Meine Lieblingsstelle:

    „Ich liebe dich, Sam“, murmelte Payton an meinem Hals, und ich wusste, es war die Wahrheit. Ich schob meine Hände unter sein Shirt und zog es ihm über den Kopf. Seine Haut war so warm, sein Duft mir so vertraut und sein Herzschlag im Einklang mit meinem.
    „Ich liebe dich auch“, flüsterte ich und schloss die Augen, um meine Tränen zu verbergen.

    Total romantisch und voller Emotionen <3

  17. NickyNicky06-07-2013

    ‚Die Windham-Frauen liebten so sehr, dass sie daran zugrunde gingen.‛

    …schmacht….

    Liebste Grüße
    Nicky von Buchstaben-Junkie.de

  18. Julia RothJulia Roth06-07-2013

    Hallo.
    Leider habe ich bis jetzt noch keines deiner Bücher gelesen. Hoffe aber, dass das trotzdem okay ist, wenn ich hier mein Glück versuche 😀
    Vll. komme ich ja sogar in den Genuss und meine Glücksfee hilft mir.
    Die zitierten Stellen klingen jedenfalls seeeeeeehr verlockend und machen richtig Lust auf deine Bücher ♥
    Liebe Grüße,
    Julia Roth

  19. Emily BoldEmily Bold06-07-2013

    Vielen Dank für eure Teilnahme und die vielen schönen Stellen, die ihr gepostet habt. Die Gewinnerin wurde von mir per Mail benachrichtigt, ihre Lieblingsstelle könnt ihr oben nachlesen. Ich hoffe, ihr bleibt mir weiterhin „treu“ 😉

    Ein wunderschönes Wochenende und alles Liebe,
    eure ♥ Emily ♥

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.